Akku-Grasschere Test 2016: Die Testsieger

Dort wo Rasenmäher nicht hingekommen, da ist der Einsatz von Grasscheren (auch: Rasenscheren) gefragt.

Grasscheren sind für den Schnitt an schwer zugänglichen Stellen sowie überstehenden Kanten vorgesehen, wie zum Beispiel Mauern, Wegen, Zäunen, Beeten und Teichen.

Welche Grasscheren mehr und welche weniger zu empfehlen sind, darüber geben wir Auskunft in unserem Akku-Grasschere Test 2016.

Beschaffenheit: Rasenscheren

Schlicht gesagt ist eine Grasschere ein Gartengerät zum Schneiden von Gras. Unterschieden werden können die mechanischen von den Akku-Grasscheren.

Zum Einsatz kommen Grasscheren dort, wo Rasenmäher, aber auch andere Mähgeräte nicht hinkommen oder ansonsten andere Pflanzen beschädigen würden. In der Regel sind dies Kanten jeglicher Art oder zu eng an anderen Pflanzen/ Gegenständen wachsende Gräser.

Mechanische Grasschere

Mechanische Grasscheren (auch: Handgrasscheren) werden per Muskelkraft angetrieben. Damit die mechanische Grasschere schneidet, müssen die vier Finger permanent zur Handfläche hin- und anschließend wieder weg bewegt werden.

Gerade wenn man Gräser bei größeren Flächen bzw. längeren Kantenverläufe stutzen möchte, sollte man den auf zuwendeten Kraft- und Zeitaufwand nicht unterschätzen.

Die Funktionsweise einer Handgrasschere ist denkbar einfach. Zwei Schneidemesser sorgen für einen präzisen Schnitt, wobei das untere Schneidemesser fest verankert ist und sich das obere zum unteren hin bewegt. Aufgrund der Gleitkufen ist die Führung relativ leicht und die Schnitthöhe über die gesamte Messerlänge gleichmäßig.

Je nach Modell ist der Schneidkopf zusätzlich noch um 180° bzw. 360° drehbar. Somit wird gewährleistet, dass die Handgrasscheren sowohl für Links- auch als Rechtshänder geeignet sind.

Grasschere Test

In einem von uns durchgeführten mechanischen Grasschere Test konnten wir bereits unzählige an Kantenverläufen wachsende Gräser stutzen. Einen Vergleich der besten Grasscheren finden Sie daher nachfolgend.

Akku-Grasschere

Bei einer Akku-Grasschere werden die Scheren nicht mehr per Muskelkraft angetrieben, sondern ein elektrischer Motor erledigt diese Aufgabe. Der auf zuwendete Kraftaufwand ist im Vergleich zu einer mechanischen Grasschere minimal, da eine Akku-Grasschere nur noch entlang der zu stutzenden Grasstellen geführt werden muss.

Einige Modelle von Akku-Grasscheren verfügen über zwei Räder, womit eine optimale Scherenführung garantiert wird.

Akku-Grasscheren eignen sich nicht nur zum Schnitt von Gräsern, sondern auch zum Formschnitt von Buchsbäumchen.

Die Kapazität der Akkus wird meist in Amperestunden (Ah) angegeben. Vereinfacht kann gesagt werden, je höher der Wert der Maßeinheit Ah ist, desto mehr Energie kann der Akku speichern. Vereinfacht aus dem Grund, da die Amperestunden mit der Spannung (Volt [V]) zu multiplizieren i, um letzen endlich auf die Speicherkapazität des Akkus (Wattstunden [Wh]) zu kommen.

Akku-Grasschere mit Teleskopstiel

Um nicht auf Knien und gebückter Haltung arbeiten zu müssen, verfügen einige Modelle über einen Anschluss für einen Teleskop-Drehstiel. Mit Hilfe des Teleskopstiels lässt es sich in aufrechter Körperhaltung arbeiten und somit rücken- und knieschonend.

Seitlich an der Akku-Grasschere integrierte Räder sorgen für optimale Schnittergebnisse.

Jedoch ist eine Akku-Grasschere mit Teleskopstiel weniger handlich und vom Preis her teurer. Je nach Ausführung wird der Teleskopgriff gleich mitgeliefert oder kann auch zu späterer Zeit separat erstanden werden.

Aufsätze zur Strauchschere

Die Messer lassen sich bei den meisten Modellen auswechseln und das ganz ohne zusätzliches Werkzeug. Somit lässt sich die Grasschere etwa zu einer Akku-Strauchschere umrüsten.

Akku-Grasschere Test

In einem von uns durchgeführten Akku-Grasschere Test konnten wir bereits unzählige an Kantenverläufen wachsende Gräser stutzen. Einen Vergleich der besten Akku-Grasscheren finden Sie daher nachfolgend.

Vor- und Nachteile

Im direkten Vergleich zu einer mechanischen Grasschere ergeben sich bei einer Akku-Grasschere diverse Vor-, aber auch Nachteile.

Vorteile

  • Die Arbeit erfordert weniger Kraftaufwand
  • Ideal zum Formschnitt von Buchsbäumen geeignet

Nachteile

  • Teurer in der Anschaffung und Betriebskosten in Form von Strom
  • Akku ist zum Betrieb erst einmal aufzuladen
  • Anfälliger für Defekte

Grasschere Hersteller

Im Folgenden eine Übersicht der renommiertesten Hersteller von Grasscheren, samt deren Modelle.

HerstellerModelle
GardenaAkku: ClassicCut | ComfortCut
Mechanisch: Comfort | Classic
BoschAkku: Isio | AGS 10,8 LI | AGS 7,2 LI
MakitaAkku: DUM166Z | DUM168Z | UM164DWE | UM164DWEXL
WOLF-GartenAkku: LI-ION POWER Accu 60 | LI-ION POWER FINESSE 30 R | LI-ION POWER Accu 100
Mechanisch: Ri-LL »Comfort« | RJ-ZL »Classic« | Ri-T »Aktion« | Ri-GC »Professional«
weitere…Black & Decker, Berlan, Einhell, Stihl, Güde, Ryobi

Empfehlung: Gartenshops






Nichts verpassen!