Gartenarbeit im August

Gartenarbeit im Ziergarten

Hecken in Form bringen

Stark wachsende Hecken können im August in Form gebracht werden.

Lavendel zurückschneiden

Zu dieser Zeit müsste der Lavendel größtenteils verblüht sein und kann nun zurückgeschnitten werden. Ein leichter Rückschnitt um ein Drittel verhindert, dass die kleinen Sträucher unnötig Energie in die Samenbildung aufwenden.

Blühende Blüten können geerntet und getrocknet werden.

Fadenalgen abfischen

Fadenalgen beeinträchtigen in großen Mengen negativ die Wasserqualität im Gartenteich. Daher sollten Sie die Algen mit einem Dünnen Stock regelmäßig abfischen. Am besten legen Sie die abgefischten Fadenalgen einige Stunden neben den Teich, damit unbewusst mitgefangene Tierchen noch ins Wasser kommen können. Die Fadenalgen können anschließend kompostiert werden.

Rasenkanten stechen

Rasenflächen mit abgrenzendem Beet, welche nicht mit einer Steinkante eingefasst sind, müssen in regelmäßigen Abständen nachgestochen werden, damit sich das Grass nicht ins Beet hineinwächst.

Bodendeckerrosen vermehren

Im August können Sie die Bodendeckerrose durch Stecklinge vermehren. Einfach zehn bis fünfzehn Zentimeter lange, verholzte Triebe in feuchter, humusreicher Erde stecken. Der Untere Teil sollte dabei von allen Blättern entfernt werden. Im Frühjahr können die kleinen Pflänzchen an ihren endgültigen Platz gepflanzt werden.

Madonnen-Lilien pflanzen

Während viele anderen Lilien Arten im Frühling gepflanzt werden, kommt die  Madonnen-Lilie bereits im Spätsommer in den Boden. Am besten geben Sie noch etwas Kompost in das Pflanzloch.

Von Blattläusen befallene Triebe abschneiden

Wie die Überschrift bereits verrät, sollten von Blattläusen befallene Triebe abgeschnitten werden. In der Regel macht es den Pflanzen nichts aus, wenn man einzelne Triebe abschneidet.

Rhododendren bewässern

Gerade in den heißen Augustwochen sind Rhododendren täglich zu wässern. Gelbbraune Brandflecken und eingerollte Blätter ist ein Indiz für einen bestehenden Wassermangel.

Pflanzzeit für Stauden

Die Pflanzzeit für Herbstzeitlose, Herbstkrokus, Lilien, Taglilien, Iris und Madonnenlilie ist im August gekommen.

Unkräuter den Todesstoß versetzten

Die Sommerhitze setzt nicht nur den Zierpflanzen zu, sondern auch dem Unkraut. Jetzt ist daher der richtige Zeitpunkt gekommen, um gegen Unkraut vorzugehen. Gerade mehrjährige Unkräuter wie den Giersch und die Ackerwinde sollte der gar aus gemacht werden. Hierzu diese am besten vollständig ausgraben und beseitigen.

Gartenarbeit im Nutzgarten

Sonnenblumen: Blüte in engmaschige Netzte einpacken

Die zum Ende hin blühenden Sonnenblumen sollten in engmaschige Netze eingepackt werden, damit Vögel nicht die reifen Kerne nicht für sich beanspruchen.

Gemüsepflanzen regelmäßig ernten

Gemüsepflanzen wie Tomaten, Gurken, Bohnen und Zucchini sind spätestens alle zwei Tage zu ernten. Dies fördert, wie bei allen Fruchtgemüsen generell so üblich, die Blütenbildung und einen permanent neuen Fruchtansatz.

Kräuter trocknen

Die meisten Sorten von Kräutern können für die Winterzeit getrocknet werden. Hierzu die Kräuter einfach schneiden, in Bündeln abpacken und Kopfüber sieben Tage lang an einen trocknen, wie auch schattigen Plätzchen trocknen lassen.

Aussaat von Spinat, Feldsalat und winterharten Zwiebeln

In freigewordenen Flächen können noch bis zu Mitte/ Ende August Spinat, Kopf- und Feldsalat, Radieschen und winterharte Zwiebeln gesät werden. Allesamt dieser Gemüsepflanzen zeichnet sich durch eine relativ kurze Kulturzeit aus. Bei dauerhaft zu niedrigen Temperaturen kann ein Folientunnel über die Aussaat angebracht werden.

Sauerkirschen schneiden

Im Gegensatz zu Süßkirschen fruchten Sauerkirschen nur an den einjährigen Trieben. Ein gezielter Schnitt ist daher unabdingbar. Alle getragenen Triebe sollten direkt oberhalb des Haupttriebs abgeschnitten werden.

Heidelbeeren pflanzen

Wer in der nächsten Saison saftige Heidelbeeren aus dem eigenen Garten ernten möchte, sollte im August oder dem September diese pflanzen. Die ausgegrabene Grube ist mit Nadelhölzern und Rhododendron-Erde zu füllen und die Oberfläche zu Mulchen.

Auberginen ernten

Auberginen sind dann reif, wenn die Haut bei Druck leicht nachgibt und diese nicht mehr ganz so hart sind. Die Früchte sollten im Inneren nicht mehr gründlich sein, enthalten diese noch eine leicht giftige Dosis Solanin. Bei überreifen Früchten glänzt die Schale nicht mehr arg stark und auch ist das Fruchtfleisch sehr weich.

Erdbeeren pflanzen

Damit die Erträge in der nächsten Saison bestmöglich ausfallen, sollten Sie Erdbeeren bis Mitte August ins Beet pflanzen. Doch auch in große Pflanzkästen fühlen sich Erdbeeren pudel wohl.

Brombeeren ernten

Erst einige Tage später nachdem sich die Früchte tiefschwarz gefärbt haben, sollten Brombeeren geerntet werden. Bei Druck sollten die Beeren nachgeben. Brombeeren lassen sich nicht lang lagern und so können übriggebliebenen Früchte gefroren oder eingelegt werden.

Rettich säen

Damit dem Winterrettich noch genug Zeit bleibt zum Reifen, sollten Sie diesen bis Mitte August aussäen.

Empfehlung: Gartenshops






Nichts verpassen!