Schlauchwagen Test 2017: Die Testsieger

Schlauchwagen im Test

Spätestens mit den ersten heißen Sommertagen gilt es den Garten wieder regelmäßig zu bewässern.

Die Bewässerung gehört zu den entspanteren anfallenden Arbeiten im Garten, wäre da nicht der Gartenschlauch. Der Gartenschlauch verkantet, knickt ein und das hin und her transportieren bereitet auch keine Freude.

Doch das muss nicht sein. Abhilfe schaffen Schlauchwagen.

Welche Schlauchwagen mehr und welche weniger zu empfehlen sind, darüber geben wir Auskunft in unserem Schlauchwagen Test 2017.

Schlauchwagen Test

In einem von uns durchgeführten Schlauchwagen Test konnten wir bereits an viele Wagen Hand anlegen. Einen Vergleich der besten Schlauchwagen finden Sie nachfolgend.

Gardena 2692-20
Preis
42,99€
Sie sparen: 9.00€ (17%)
 
Zuletzt aktualisiert am
21.08.2017 19:10
Jetzt kaufen
Gardena 60 TS (8001-20)
Preis
59,95€
Sie sparen: 15.04€ (20%)
 
Zuletzt aktualisiert am
21.08.2017 19:10
Jetzt kaufen
Gardena Classic 50
Preis
31,81€
Sie sparen: 4.18€ (12%)
 
Zuletzt aktualisiert am
21.08.2017 19:10
Jetzt kaufen
Abbildung
Modell Gardena 2692-20 Gardena 60 TS (8001-20) Gardena Classic 50
Preis
42,99€
Sie sparen: 9.00€ (17%)
 
Zuletzt aktualisiert am
21.08.2017 19:10
59,95€
Sie sparen: 15.04€ (20%)
 
Zuletzt aktualisiert am
21.08.2017 19:10
31,81€
Sie sparen: 4.18€ (12%)
 
Zuletzt aktualisiert am
21.08.2017 19:10
Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen

Aufbau & Beschaffenheit

Ein Schlauchwagen dient dem Aufrollen, Transportieren und Lagern von Schläuchen.

Im Wesentlichen besteht ein Schlauchwagen aus einer drehbaren Trommel, die wiederum auf einem Fahrgestell montiert ist.

Auf der Außenseite der Trommel ist die zum drehen erforderliche Kurbel und das Anschlussstück für den Wasserhahnanschluss angebracht. Um ein Verdrehen des Anschlussschlauchs zu verhindern, endet das Anschlussstück in einem frei drehbaren Adapter.

Im Inneren der Trommel befindet sich der eigentliche Anschluss für den Schlauch.

Bei hochwertigen Modellen ist der Griff höhenverstellbar. So passt sich der Schlauchwagen jeder Körpergröße an.

Was spricht für einen Schlauchwagen?

  • Kein stolpern und verheddern mehr über den Gartenschlauch
  • Bringt Ordnung in den Garten bzw. Geräteschuppen
  • Einfache und bequeme Lagerung der Schläuche
  • Kraft- und Rückenschonender Transport

Ausführungen

Es muss nicht immer ein Schlauchwagen sein. Für kleinere Grundstücke reicht eine Schlauchbox oder eine Schlauchtrommel zu gewöhnlich vollkommen aus.

Schlauchtrommel

Vom Aufbau her beinahe identisch zum Schlauchwagen, verfügen Schlauchtrommel über kein Fahrgestell. Aufgrund des Fehlens eines Fahrgestells sind Schlauchtrommeln um einiges kompakter und handlicher.

Zu gewöhnlich wird eine Schlauchtrommel mittels einer Wandhalterung an der Wand befestigt und kann bei Bedarf wieder abgenommen werden. Natürlich muss man die Schlauchtrommel nicht an die Wand befestigen, steht diese ebenso sicher auf dem Boden.

Schlauchbox

Schlauchboxen sind nicht zum mobilen Einsatz gedacht und werden an eine Wand fest angebracht.

Wie vielleicht am Namen erahnt werden kann verschwindet der Schlauch beim einrollen ins Innere des Gehäuses und ist nicht mehr zu sehen.

Zu gewöhnlich verfügen Schlauchboxen über keine Kurbel zum einrollen des Schlauchs, sondern eine integrierte Stahlfeder sorgt für einen automatischen Rückzug. Ansonsten funktioniert eine Schlauchbox ähnlich wie ein Schlauchwagen.

Schlauchwagen kaufen – das gilt es zu beachten!

Sie möchten sich einen Schlauchwagen kaufen? Damit es zu keinem Fehlkauf wird, gibt’s einiges zu beachten.

#1 Kapazität: Schlauchlänge

Grundsätzlich gilt, dass je größer die Trommel ist, desto mehr Platz für einen Schlauch gegeben ist.

Außerdem spielt der Schlauchdurchmesser eine entscheidende Rolle. Faustregel: Je höher der Schlauchdurchmesser, desto größer muss die Trommel sein.

Der Gardena 8003-20 Classic bietet beispielsweise Platz für einen

  • 60 m 13 mm (1/2“),
  • 50 m 15 mm (5/8“) oder
  • 35 m 19 mm (3/4“) Schlauch.

#2 Set vs. kein Set

Schlauchwagen können sowohl einzeln, aber auch zusammen mit einem Gartenschlauch im Set erworben werden.

Können Sie daheim keinen Schlauch ihr eigen nennen, ist ein Set gegebenenfalls eher das richtige für Sie. Da ein Set in vielen Fällen günstiger ist.

#3 Material

Zwar bestehen die Räder aus Kunststoff. Unterschiede ergeben sich jedoch bei den verwendeten Materialien bei Trommel und Fahrwerk.

Grundsätzlich sind Schlauchwagen aus Metall robuster und langlebiger. Jedoch besteht die Gefahr des Rostens. Daher ist besonders Vorsicht bei Feuchtigkeit in Kombination mit Salz walten zu lassen. Gerade dann, wenn noch irgendwo Streusalz vom Winter herumliegt.

Kunststoff hingegen ist vom Gewicht leichter, jedoch nicht wirklich UV-beständig und damit weniger langlebig.