Vertikutierer Test 2017: Die Testsieger

Vertikutierer im Test

Im Frühjahr ist die Zeit des Vertikutierens gekommen. Gerade nach den kalten, feuchten Wintermonaten ist die Grasnarbe flächendeckend überseht mit einer Filzschicht aus Mulch und Moss.

Um eine ausreichende Belüftung des Bodens sicherzustellen, muss die Filzschicht wieder weg. Gartengeräte, die die Grasnarbe anritzen und damit die Filzschicht abtragen, bezeichnet man als Vertikutierer.

Welche Vertikutierer mehr und welche weniger zu empfehlen sind, darüber geben wir Auskunft in unserem Vertikutierer Test 2017.

Das Pendant zum Vertikutierer ist die Aerifizierer.

Vertikutierer Test

In unserem Vertikutierer Test haben wir bereits die eine oder andere Rasenfläche vor Moos befreit. Nun eine Übersicht der besten Vertikutierer.

Einhell RG-SA 1433
Preis
83,29€
Sie sparen: 46.66€ (36%)
 
Zuletzt aktualisiert am
20.11.2017 16:02
Jetzt kaufen
WOLF-Garten V A 303 E
Preis
116,00€
 
Zuletzt aktualisiert am
20.11.2017 16:02
Jetzt kaufen
WOLF-Garten UG-M 3
Preis
19,95€
Sie sparen: 10.04€ (33%)
 
Zuletzt aktualisiert am
20.11.2017 16:02
Jetzt kaufen
Abbildung
Modell Einhell RG-SA 1433 WOLF-Garten V A 303 E WOLF-Garten UG-M 3
Preis
83,29€
Sie sparen: 46.66€ (36%)
 
Zuletzt aktualisiert am
20.11.2017 16:02
116,00€
 
Zuletzt aktualisiert am
20.11.2017 16:02
19,95€
Sie sparen: 10.04€ (33%)
 
Zuletzt aktualisiert am
20.11.2017 16:02
Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen

Wofür benötigt man einen Vertikutierer?

Mit der Zeit bildet sich auf der Rasenoberfläche eine Art Filz. Zurückzuführen ist der Rasenfilz auf liegen gebliebenem Schnittgut (Mulch) und Moss.

Rasenfilz ist für den Rasen nicht ganz ungefährlich, da der Filz die Wasser-, Luft- und Nährstoffzufuhr zu den Graswurzeln behindert. Die Folge: Krankheiten, Moss und Unkraut breitet sich aus und parallel dazu sterben die Rasengräser ab.

Mit dem Anritzen der Grasnarbe kann der Bildung von Rasenfilz entgegengewirkt werden. Vertikutieren wird ein solcher Vorgang genannt, bei dem altes Schnittgut sowie Moss entfernt und eine ausreichende Belüftung des Bodens wiederhergestellt wird.

Vertikutierer Beschaffenheit

Ein motorbetriebener Vertikutierer ähnelt vom Aufbau und vom Aussehen her stark einem Rasenmäher. Im Unterschied, dass keine Klingen horizontal rotieren.

Der Vertikutierer schneidet mit senkrecht rotierenden Federstahlmessern in den Boden. Genauer gesagt nur oberflächig in die Grasnarbe hinein. Dadurch wird der Filz von der Grasnarbe abgetragen. Je nach Modell gelangt der abgetragene Rasenfilz in einen Auffangsack oder verbleibt zunächst auf der Rasenfläche und wird anschließend händisch eingesammelt.

Zu gewöhnlich reicht eine Schnitttiefe von zwei Millimetern völlig aus. Bei sehr starkem Filzbefall kann die Schnitttiefe auch mal vier Millimeter betragen. Zwei bis vier Millimeter reichen zur Entfernung der Filzschicht jedoch völlig aus. Ein zu tiefes schneiden führt zu einer Beschädigung des Wurzelwerks der Gräser.

Bei den meisten Geräten lässt sich die Schnitttiefe über das höher- oder niedrigstellen des Rades verstellen.

Es muss nicht immer ein Vertikutierer sein! Auch mit einer engzahnigen Harke kann Filz von der Rasenoberfläche abgetragen werden, wenn auch mühevoller, zeitaufwändiger und mit einem weniger gleichmäßigen Ergebnis.

Typen von Vertikutieren

Vertikutierer ist nicht gleich Vertikutierer. Auf Basis der eingesetzten Energie können vier Typen von Vertikutierern unterschieden werden.

Empfehlung:

  • Sehr kleine Flächen < 200 m³ – Hand-Vertikutierer
  • Kleine bis mittelgroße Flächen > 200 m³ bis < 600 m³ – Elektro-, sowie Akku-Vertikutierer
  • Mittelgroße bis große Flächen > 600 m³ bis < 1200 m³ – Benin-Vertikutierer

Hand-Vertikutierer

Hand-Vertikutierer (auch Handvertikutierer) kommen ohne Motor aus. Der Rasenfilz wird allein durch Muskelkraft abgetragen.

Auf einem horizontalen Gestell sind die senkrecht verlaufenden Messer angebracht. Unterschiede ergeben sich dadurch, ob der Handvertikutierer mit ohne Räder daherkommt.

Aus ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten ist ein Handvertikutierer anderen Typen von Vertikutierern haushoch überlegen, da die Anschaffungskosten geringer ausfallen und Betriebskosten nicht anfallen. Das entlastet nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Jedoch fällt das Vertikutieren mit einem Handvertikutierer beschwerlicher und zeitaufwändiger aus.

Aus den obigen Gründen sind Handvertikutierer eher etwas für kleinere Rasenflächen, die nicht arg stark von Rasenfilz betroffen sind.

Benzin-Vertikutierer

Benzin-Vertikutierer zeichnen sich durch einen sehr kraftvollen Motor aus. Aufgrund dessen eignen sich Benzin-Vertikutierer auch für größere Rasenflächen zwischen 600 und 1.200 m³.

Nicht nur die Resultate fallen mit einem Benzin-Vertikutierer ausgesprochen gut aus, sondern auch die Geschwindigkeit, mit der eine Rasenfläche vor Filz befreit wird. Außerdem entfällt das lästige hantieren mit dem Stromkabel während dem Vertikutieren.

Das alles geht jedoch mit höheren Anschaffungs- und Betriebskosten einher. Gegen einen Benzin-Vertikutierer sprechen weiterhin die sehr hohe Lautstärke im Betrieb und der Schadstoffausstoß.

Elektro-Vertikutierer

Elektro-Vertikutierer sind weniger leistungsstark als Benzin-Vertikutierer. Aufgrund des geringeren Drehmoments, dauert das Vertikutieren deutlich länger als bei einem Benziner. Darüberhinaus ist das Stromkabel lästig und setzt einen Anschluss in mittelbarer Umgebung voraus. Aus diesen Gründen sind Elektro-Vertikutierer auch nur für mittelgroße Flächen von bis zu 600 m³ zu empfehlen.

Was für Elektro-Vertikutierer spricht sind die vergleichsweise geringen Anschaffungs-, aber auch Betriebskosten. Außerdem fällt während dem Betrieb kein Schadstoffausstoß aus.

Akku-Vertikutierer

Akku-Vertikutierer sind preislich zwischen Benzin- sowie Elektro-Vertikutieren angesiedelt. Akku-Vertikutierer sind leicht in der Handhabung. Akku aufladen, einstecken und schon kann mit dem Vertikutieren begonnen werden. Kein lästiges Kabel mehr. Selbiges gilt fürs Tanken mit Kraftstoff.

Etwas lästig bei einem Akku-Vertikutierer ist, dass man bei einem leeren Akku mit dem Vertikutieren pausieren bzw. warten muss und erst weitermachen kann, wenn der Akku wieder voll aufgeladen ist.

Alles in allem sind Akku-Vertikutierer für kleine bis mittegroße Flächen von bis zu 600 m³ zu empfehlen.

Vertikutierer Hersteller

Im Folgenden eine Übersicht der renommiertesten Hersteller von Vertikutierern, samt deren Modelle.

HerstellerModelle
BoschElektro-Vertikutierer: Bosch AVR 1100
EinhellElektro-Vertikutierer RG-SA 1433; GE-SC 35/1 Li - Solo
Elektro-Vertikutierer-Lüfter: GC-SA 1231; GE-SA 1435; GE-SA 1640
Benzin-Vertikutierer GC-SC 2240 P
SABOElektrovertikutierer: 31-V EL; 35-V EL
Benzinvertikutierer 38-BV; 45-220
WOLF-GartenElektro-Vertikutierer: VS 302 E; VS 303 E; VA 346 E; VA 378 E
Benzin-Vertikutierer: VA 357 B; VA 389 B; UV 40 B
Hand-Vertikutierer: UR-M 3
GardenaElektro-Vertikutierer: Gardena EVC 1000
Copyright (Titelbild) – © Marco2811 / Fotolia